1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

Wnętrze jachtu

PDF Drucken E-Mail

Die Anordnung der Innenräume der Jacht ist völlig mit dem Körper der Jacht koordiniert, die präzise die Deck- und Rumpfgestalt nutzt. Dank so einer Auffassung von Entwerfen wurde sehr bequemer und räumlicher Innenraum erreicht. Die Voraussetzung war sehr einfach – zwei Doppelkabinen, Messe mit bequemen Sofa und großem klappbarem Tisch, der auf dem Gehäuse der Schwertkasten gestützt ist, in der Messe als Anbau die Kombüse und Navigationstisch mit dem Sitzplatz für den Navigator. In dem Innenraum gibt es viel Platz im Niedergangbereich.

Beschreibung der Innenraum der Jacht, von Bug an Ankerkammer, Bugkabine mit Doppelkoje. Aus der Bugkabine Ausgang auf den Deck durch die Notausgangluke, die die Anforderungen „CE“ erfüllt. Die nächste in der Reihe ist Messe mit der Maximalhöhe von 1,90 m mit zwei symmetrisch angelegten Sofas an dem rechten und dem linken Bord, in der Mitte der  auf  Kastengehäuse gestützte Massentisch. Die Polsterung der Koje, der Sofas in der Messe, Ausbau des Bordes aus einem Gewebe, das mit der Farbe der Möbelausbau harmonisiert ist.

Zur Messe kann man direkt aus dem Deck eingehen, den Kontakt gewährleistet der zentral gelegene Niedergang, unter dem sich die Motorkammer (bei Ausführung mit bebautem Motor) befindet. Am Niedergang rechts befinden sich Navigationsraum, Navigationstisch, ein Fach für Karten. Neben dem Navigationstisch befindet sich die Schalttafel der Elektroinstallation sowie separate Beleuchtung des Navigationstisches.

Auf linkem Bord die Kombüse, ausgestattet mit Gasherd mit zwei Brennern. Die Platte der Kombüseschränke ausgeführt aus dem Material „corean“, das gegen hohe Temperaturen widerstandfähig ist.  Am Spülbecken aus Stahl verchromte Armatur mit Kaltwasser (bei Ausführung mit bebautem Motor auch Warmwasser möglich). Unter den Unterschränken befinden sich Fächer sowie Kühlschrank mit Frontzugang. In den Oberschränken befinden sich Fächer für Aufbewahrung von Tellern, Gläsern, usw. Die Ausrüstung der Kombüse ergänzt die Lichtausschalter.

Weiter, in der Richtung des Hecks zwei symmetrisch gelegenen Kabinen, linker Bord Zweiperson-Kabine, rechter Bord die Sanitärkabine. Die Sanitärkabine ist ausgestattet mit chemischem WC, Waschbecken und Dusche (die Ausstattung der Jacht mit See-WC mit einem Behälter für Fäkalien auch möglich). Die Sanitärkabine ausgeführt als Modul aus PS-Laminat mit Fußboden, Unterschränken mit Fußboden. Auf dem Fußboden der WC-Kabine Auspressung mit Abgang des Wassers aus der Dusche. Die Ausstattung ist mit verchromter Armatur und Oberschränke mit  dem Spiegel ergänzt.

Zur natürlichen Ventilation der Heck- und Sanitärkabine die Ochsenaugen in seitlichen Flächen des Cockpits. Weiter in der Heckrichtung zwei symmetrisch gelegenen Bakisten, im Steuerbord „Gasbox“. Dicht am Heck ein geräumiger Achterpiek mit dem Zugang über Luke im Cockpitfußboden. Generell spielte bei Entwerfen der Innenraum der Jacht die Ergonomie die größte Rolle, alle angewandten Abmessungen bilden einen hohen Raumstandard. Die Höhe in der Messe und in den Kabinen 1,7-1,9m, sehr bequeme Kojen – 2m.